Heterogenität.
Wert.Schätzen.

2. Call for Papers

Die Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) ist eine Vereinigung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Empirischen Bildungsforschung aktiv sind. Die Gesellschaft hat es sich zum Ziel gemacht, Forschung in diesem Bereich zu fördern sowie auf die Verbreitung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse hinzuarbeiten. Sie will insbesondere die Zusammenarbeit der Disziplinen stärken, die mit empirischen Methoden zu Bildungsfragen forschen (weitere Informationen zur GEBF finden Sie unter www.gebf-ev.de). Nach zwei erfolgreichen Tagungen 2013 in Kiel und 2014 in Frankfurt am Main freut sich die Professional School of Education der Ruhr-Universität Bochum, Sie vom

11. bis 13. März 2015
zur 3. GEBF-Tagung in Bochum

einzuladen. Die 3. GEBF-Tagung steht unter dem Motto „Heterogenität.Wert.Schätzen“. Wir möchten alle in der empirischen Bildungsforschung tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einladen, das Forum der GEBF als einen Raum zum Austausch der Disziplinen zu nutzen und ihre Forschungsergebnisse einem breit orientierten Fachpublikum zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren. Beiträge aus der Bildungsökonomie, der Erziehungswissenschaft, den Didaktiken, der Psychologie und der Soziologie, die sich bildungsrelevanten Themen mit empirischen Ansätzen nähern, sind gleichermaßen erwünscht. Mit Bezug auf das Tagungsthema sind insbesondere Beiträge und Symposien erwünscht, in denen entweder der Umgang mit Heterogenität Gegenstand empirischer Untersuchungen ist oder in denen bildungswissenschaftliche Fragestellungen in Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen empirisch bearbeitet wurden. Die Tagung wird ergänzt durch eine Nachwuchstagung, die am 09. bis 10. März 2015 unter dem gleichen Motto wie die GEBF-Tagung mit dem Titel „Zwischen empirischen Daten und unterrichtspraktischer Relevanz – Publizieren in den Fachdidaktiken und Bildungswis-senschaften“ stattfinden wird. Sie richtet sich speziell an Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aller an der Bildungsforschung beteiligten Disziplinen. Neben einem Publikationsworkshop sowie „klassischen“ Methodenworkshops bietet die Nachwuchstagung viel Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen. Wir freuen uns auf rege Beteiligung!